Dynamik-Range-Increase Demonstration ( Erstellt mit dbSThumb v1.0 )


Auf dieser Seite wird Ihnen die Möglichkeiten des DRI-Moduls von dbSThumb dargestellt.
Der Standard-Anwendungsfall ist hierbei eine schwierige Lichtsituation, bei der Teile des Bildes zwangsläufig über- bz. unterbelichtet werden.

Zur Bearbeitung werden immer 2 Bilder benötigt. Ein helles Bild, das weise bzw. überbelichtete Flächen (meistens der Himmel ) beinhaltet und das dunkle Pendant. Ein Bild das gezielt unterbelichtet wurde...

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie hier

Für vergrößerte Darstellung bitte aufs Bild klicken. (Benötigt JavaScript)
Ein idealer Fall für DRI. Um das Boot erkennen zu können, brennen bestimmte Bereiche durch Überbelichtung aus
DRI0_1 hell
Korrekt eingemessen sind große Teile des Bildes zu dunkel
DRI0_2 dunkel
DRI Ergebnis. Ein perfekt ausgeleuchtetes Bild
DRI0_3 Ergebnis
Ein weiteres Beispiel was man mit dem DRI Modul alles machen kann. Zum Bsp. einen grauen Himmel ersetzen
DRI1_1 Hell
Beliebiges Foto mit einem blauem Himmel
DRI1_2 Dunkel
DRI Ergbebnis : Sonnenschein überm Fjord ;-)
DRI1_3 Ergbenis
Um das Bootshaus erkennen zu können ist der ursprünglich schöne blaue Himmel nur noch fade weis
DRI2_1 hell
Versucht man den schönen Himmel zu erhalten ist das Bootshaus nicht mehr erkennbar
DRI2_2 dunkel

DRI2_3 Ergebnis
Schwierig ist auch immer eine Gegenlichtaufnahme
DRI3_1 Hell
Aber kein Problem mit DRI ;-)
DRI3_2 dunkel

DRI3_3 Ergebnis

Letzte Aktualisierung: 07.07.05 von Dirk Geppert

Powered by dbSThumb v1.0.0.1